2012

  

Johann Arends löst Hans Jost Schütte ab

Auf der Abteilungsversammlung der Leichtathleten am 19. November wurde Hans Jost Schütte auf eigenen Wunsch als Abteilungsvorsitzender verabschiedet. Jost hatte in dieser Funktion über viele Jahre die Geschicke der Abteilung mitbestimmt und sich immer für die Belange der Leichtathleten eingesetzt. Zudem sind die Straßenstaffel und das Hallensportfest sowie die Ausweitung des Straßenlaufes von ihm initiiert worden. Dafür gilt ihm der Dank aller Mitglieder.

Für die Nachfolge in diesem Amt stellte sich Johann Arends zur Verfügung, seine Wahl fiel einstimmig aus.

Gleichzeitig wurden Konzepte für die weitere Entwicklung in der Abteilung vorgestellt, die in der folgenden Sitzung konkretisiert werden sollen.

 

Lop dwasch dörn Wildenloh

Der Lop dwasch dörn Wildenloh stellt alljährlich den Einstieg in die Crosslaufsaison dar. Allerdings hat die Veranstaltung aufgrund der geringen Höhenunterschiede eher den Charakter eines Waldlaufes. Am 4. November starteten mehrere VfLer über verschiedene Disziplinen und erreichten durchweg gute Platzierungen.

Im 1600 m-Lauf der Schülerklassen belegten bei den Jüngsten Tjark Reinert in 7:51 min und Torge Reinert in 8:51 min die ersten beiden Plätze. Damit konnten sich beide im Vorderfeld der Gesamtwertung behaupten.

Über 3200 m durchlief Daniel Wendel als Zweiter der Männerklasse und guter Gesamtvierter in 12:52 min das Ziel.

Die größte Gruppe stellte sich den 9000 Metern. Die Plätze 1, 2 und 4 in der Altersklasse M 70 erreichten Horst Frense (44:51), Hermann Karl Harms (48:35) und Bernhard Sager (59:18). Der in der AK M50 startende Jürgen Jeske erzielte mit 41:08 min den sechsten Platz.

 

Bahnabschluss beim Stundenlauf in Emden

Eigentlich hatten sich schon alle Aktiven von der Bahn verabschiedet. Am 28. Oktober nutzten aber fünf unserer Athleten in Emden noch die Möglichkeit, im Stundenlauf ihre diesjährigen Zeiten zu verbessern bzw. überhaupt einmal diese Disziplin in Angriff zu nehmen. Dabei wurden auch die Zwischenzeiten über 10.000 m notiert.

Jürgen Jeske, Willi Sprick und Bernhard Sager erzielten nur eine Woche nach den Halbmarathonmeisterschaften recht ordentliche Zeiten, Peter Fuchs und Kathrin Scholl wagten sich erstmals an die Strecke.

Die Leistungen und Platzierungen:

 

Stundenlauf

10.000 m

AK-Platz

Jürgen Jeske

13.240 m

45:27,9 min

3. M50

Peter Fuchs

12.170 m

49:05,2 min

3. M55

Kathrin Scholl

12.180 m

49:35,8 min

1. W30

Wilhelm Sprick

11.885 m

50:27,2 min

1. M70

Bernhard Sager

10.070 m

59:36,6 min

2. M70

 

Horst Frense wieder Landesmeister

In diesem Jahr fanden die Halbmarathon-Landesmeisterschaften im Rahmen des Oldenburg-Marathon am 21. Oktober statt. Wieder einmal konnte Horst Frense sich einen Titel erlaufen. In der Altersklasse M70 siegte er in 1:46:23 Std. Zusammen mit Willi Sprick, der den dritten Platz in dieser Altersklasse in 1:50:39 Std. erzielte, und Bernhard Sager (2:12:09 – 5.) belegte Horst den 3. Platz in der Mannschaft M60 und älter in der Zeit von 5:49:11 Std.

Einen guten vierten Platz erreichte die Mannschaft M50/55 mit Gerhard Loger (1:41:37), Jürgen Jeske (1:42:43) und Detmar Damke (1:42:49) mit der Gesamtzeit von 5:07:09 Std.


Viele Aktive beim Oldenburg-Marathon am Start

Die Möglichkeit, vor ihrer Haustür zu starten, nutzten zahlreiche Vfler auf verschiedenen Strecken beim Oldenburg-Marathon am 21. Oktober..

Im Halbmarathonlauf erzielte Michelle Kipp mit 1:33:30 Std. wiederum eine sehr Leistung und verpasste das „Treppchen“ als Vierte der Frauen-Hauptklasse nur knapp. Henning Frerichs überlief die Ziellinie nach 1:28:41 Std. als 22. der Männer-Hauptklasse.

Über 10 km gab es durch Günter Schmidt in der M65 (47:36 min) und Hermann Karl Harms in der M70 (49:07 min) sogar zwei Alterklassensiege. Weitere vordere Platzierungen belegten Wolfgang Scholz als 2. der M65 (49:11 min), Johann de Buhr als 4. der M60 (47:01 min) sowie Jens Willers als 8. der Hauptklasse (37:31 min).

Auch auf der 5-km-Strecke erreichten einige VfLer Top-Ten-Plätze. In der Klasse U10 siegte Tjark Reinert mit 24:34 min. Zweite bei den Frauen wurde Kathrin Scholl in 21:15 min ebenso wie Jan-Niclas Faasch in 20:31 min bei den U18-Jungen. Sein Bruder Tim-Felix kam knapp dahinter in 20:37 min auf den 5. Platz der U16. In der Männer-Hauptklasse erreichten Daniel Wendel (18:10 min) und David Wenzel (19:25 min) die Plätze 6 und 10. Eine Sekunde hinter David kam Dennis Behrens als 11. ins Ziel.

 

Abschied von der Bahnsaison

Ein Grillabend zum Abschluss, und das mitten im Oktober? Diese spontane Idee wurde den Leichtathleten durch einen lauen Oktoberabend belohnt. Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung, um mit Getränken und Würstchen – diese dankenswerterweise von Johann Arends gespendet – dem Sportplatz an der Schlieffenstraße für 2012 ade zu sagen. Viele Eindrücke der abgelaufenen Saison waren noch einmal Gesprächsgegenstand. Insgesamt zeigten sich die Leichtathleten mit dem Erreichten sehr zufrieden und wollen dieses als Motivation für das kommende Jahr nutzen.


Kathrin Scholl auch als Mehrkämpferin top

Ihren Wunsch, einen 7-Kampf zu absolvieren, erfüllte sich Kathrin Scholl doch noch am Ende der Bahnsaison bei den Bezirksmeisterschaften der Mehrkämpfer am 6./7. Oktober in Papenburg. Mit 3.561 Punkten wurde Kathrin nicht nur Zweite bei den Frauen, sondern belegt mit dieser Leistung den 1. Platz in der Landesbestenliste der Altersklasse W30. Ihre Leistungen:

100 m Hürden: 18,92 sec – Hoch: 1,37 m – Kugel: 10,03 m – 200 m: 28,80 sec – Weit: 4,63 m – Speer: 29,90 m – 800 m: 2:33,84 min.

Ebenfalls erfolgreich war Jan-Niclas Faasch im 5-kampf der U18 mit einem guten 3. Platz (2.707 Pkt.). Seine Leistungen: 100 m: 11,90 sec – Weit: 5,97 m – Kugel: 9,95 m – Hoch: 1,47 m – 400 m: 54,83 sec.

Sechster dieser Altersklasse wurde Tiago Rittner mit 2.394 Punkten. Tiagos Ergebnisse: 100 m: 12,35 sec – Weit: 4,72 m – Kugel: 9,48 m – Hoch: 1,51 m – 400 m: 54,24 sec.


Ofener Herbstlauf

Einige Läuferinnen und Läufer des VfL starteten beim alljährlich am 3. Oktober durchgeführten Herbstlauf in Ofen. Vom Regen blieb die Mehrzahl während ihrer Läufe verschont, der Wind war allerdings allgegenwärtig.

In der Klasse M70 überzeugte der langsam wieder seine Form findende Hermann Karl Harms über 10 km mit einem 1. Platz in 49.00 min. Auch Jens Willers konnte über 5 km mit 18.00 min und einem 7. Platz in der Hauptklasse zufrieden sein.

Die wohl wertvollste Leistung erzielte aber Dominic Ellwardt, der ebenfalls über 5 km in der Zeit von 18.55 min zwar „nur“ als Zweiter der U14 ins Ziel kam, jedoch noch innerhalb des jüngeren Jahrgangs M13 Schnellster war. Zudem festigte Dominic damit seinen 1. Platz in dieser Disziplin in der Landesbestenliste.


Weitere Ergebnisse:

 

Behrens. Hans Herman 

 M55 

  6.

 28:11 min

 5 km

Sketta. Ole 

 MKU10 

 18.

 29:49 min

 5 km

Damke. Detmar 

 M55 

  9.

 45:38 min

 10 km

de Buhr. Johann 

 M60 

  7.

 46:49 min

 10 km

Stein. Uwe 

 M45 

 59.

 49:46 min

 10 km

Sager. Bernhard 

 M70 

  5.

 62:28 min

 10 km

 

Nachwuchssportler mit schnellen Zeiten

Das vom Hamburger SV am letzten Septemberwochenende ausgerichtete „Fest der 1000 Zwerge“ nutzten Dominic Ellwardt und Tim-Felix Faasch, um sich mit Konkurrenten aus allen nördlichen Bundesländern zu messen. Dabei gelang es Dominic nicht nur, sich über 2000 m in 6:58,10 min den 3. Platz zu erlaufen. Mit dieser Zeit führt er derzeit die Alterklasse M12 in der Niedersächsischen Landesbestenliste an.

Auch Tim-Felix erreichte in der Altersklasse M15 mit einer Steigerung auf 41,95 sec über 300 m einen sehr guten 4. Platz.

 

David Wenzel mit Leistungssteigerung

Beim traditionellen Flutlichtsportfest in Papenburg starteten einige Athleten in verschiedenen Lauf- und Sprungdisziplinen.

Mit einer Leistungssteigerung auf 17:34,97 min erlief sich David Wenzel in der Hauptklasse den 2. Platz über 5000 m. Als Vierter dieser Disziplin kam Jens Willers in 17:47,49 min ins Ziel. Beim Weitsprung der Männer sorgten Hans Jürgen Lay mit 6,11 m und Aike Gottwald mit 5,76 m für einen Doppelsieg. In der Klasse U18 belegte Tiago Rittner im 200 m-Lauf nach 24,96 sec den 4. Platz.


Oldenburger SPARDA-Lauf

Beim diesjährigen SPARDA-Lauf am 22. September in Kreyenbrück nutzten eine Reihe VfLer in verschiedenen Altersklassen die unterschiedlichen Streckenangebote. Dabei gab es einige sehr gute Zeiten und Platzierungen.

Henning Frerichs lief stetig im Spitzenfeld des 10 km-Laufes mit und erreichte in 36:48 min als 2. der Hauptklasse und Gesamtsechster das Ziel. Ebenfalls Zweite über diese Strecke wurde Michelle Kipp (Frauen-Hauptklasse) in sehr guten 41:50 min. In der AK M70 durchliefen Hermann Karl Harms als 1. (49:57 min) und Bernhard Sager als 2. (60:56 min) das Ziel. Johann de Buhr konnte in der AK M60 in 47:42 min als 3. ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen erlaufen.

Dominic Ellwardt erreichte über 5 km als Zweiter wie gewohnt eine vordere Platzierung in seiner Alterklasse U14 in 19:11 min. Sein Vater Ulf (AK M45 ) kam in 24:39 min als Fünfter in Ziel.

Im erstmals angebotenen Berglauf über den Utkiek (6,3 km) erzielte Jürgen Jeske (M50) in 29:41 min den 3. Platz.


2. Oldenburger Abendsportfest

Nach Abschluss der Baumaßnahmen und langer Zeit der Entbehrung konnten die Leichtathleten das Marschweg-Stadion endlich wieder unter „normalen“ Bedingungen nutzen. Zur Einstimmung fanden am 5. und 19. September wie in früheren Jahren Abendsportfeste statt. Die Beteiligung erreichte allerdings noch nicht das aus der Vergangenheit bekannte Niveau.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern befanden sich zahlreiche VfLer, die eine Reihe von vorderen Platzierungen erzielten:

 

100 m Männer

Hans Jürgen Lay

12,16 sec

1. Platz

100 m M60

Wolfgang Jung

14,73 sec

1. Platz

100 m MJ U18

Jan-Niclas Faasch

12,17 sec

1. Platz

100 m MJ U16

Luca Schirmacher

12,95 sec

1. Platz

100 m Frauen

Kira Harms

13,36 sec

1. Platz

100 m WJ U16

Sarah Ellwardt

15,64 sec

7. Platz

300 m MJ U16

Tim-Felix Faasch

43,65 sec

1. Platz

300 m WJ U16

Sarah Ellwardt

51,37 sec

4. Platz

400 m Männer

Daniel Wendel

53,31 sec

1. Platz

Hochsprung Männer

Aike Gottwald

1,68 m

1. Platz

Hochsprung Frauen

Kira Harms

1,60 m

1. Platz

Weitsprung MJ U18

Jan-Niclas Faasch

5,56 m

1. Platz

Weitsprung MJ U18

Luca Schirmacher

4,93 m

1. Platz

 

 

Jan Bertram mit gutem Fünfkampf

Am 15. September nahm Jan Bertram außer Konkurrenz an den in Salzgitter ausgetragenen Bezirksmeisterschaften im 5-Kampf teil und erreichte in der Klasse U20 mit 2726 Punkten eine ordentliche Leistung. In den Einzeldisziplinen erzielte Jan folgende Ergebnisse: 100 m – 11,97 sec; Weit – 5,52 m; Kugel – 9,53 m; Hoch – 1,68 m; 400 m – 55,00 sec.

 

Mannschaft M 70 verpasst Landesrekord

Bei dem am 15. September ausgetragenen Freimarktslauf in Garrel waren u. a. Horst Frense, Helmut Fuchs, Hermann Karl Harms und Willi Sprick über 10 km angetreten, um mit der Mannschaft den fünf Jahre alten Landes-Mannschaftsrekord des Post-SV Holzminden in der Klasse M70 zu unterbieten. Diese Unterfangen gelang leider nicht, mit 2:23:36 Std. blieben Horst (46:02 min), Helmut (47:57 min) und Hermann (49:37 min) 1:21 Minuten über der Rekordzeit. Willi kam in 49:42 min durchs Ziel. Allerdings belegten die Athleten in ihrer Altersklasse die Plätze 1 – 4 und wiesen damit ihre Leistungsstärke nach.

Einen sehr guten 7. Platz in der Gesamtwertung und den 3. Platz in der Hauptklasse der Männer erreichte David Wenzel beim 5-km-Lauf mit der Zeit von 18:20 min. Jürgen Jeske belegte auf derselben Strecke in 21:27 min den 5. Rang bei den Männern M50.


Thomas Skutella immer schneller

Nicht nur der erste Platz in der Jugendklasse sowie ein dritter Platz in der Gesamtwertung des 10 km Laufes waren für Thomas Skutella ein Erfolg beim 7. Braker OLB - E.ON Lauf am 09.09.2012, sondern insbesondere mit seiner Leistungssteigerung auf 36:46 min konnte unser junges Lauftalent sehr zufrieden sein. Die stetigen Verbesserungen in diesem Jahr lassen auf weitere tolle Ergebnisse hoffen.

In der AK M70 konnte mit Hermann Karl Harms ein weiterer VfLer in 52.22 min seine Alterklasse gewinnen.

 

VfL-Männer Landesmeister im 5-Kampf

Mit tollen Ergebnissen kehrten die Athleten des VfL am 9. September von den 5-Kampf-Landesmeisterschaften in Stuhr-Moordeich zurück. Die Männer mussten dabei die Disziplinen Weit, Speer, 200 m, Diskus und 1500 m, die Frauen 100 m, Weit, Kugel, Hoch und 800 m bewältigen.

Dabei sicherten sich Niels Kaun, Daniel Wendel und Dennis Behrens den Mannschaftstitel bei den Männern mit 7.291 Punkten und deutlichem Vorsprung vor der SG Misburg. Insbesondere die hervorragenden Einzelleistungen von Niels, der mit 2.932 Punkten auch noch den Vizemeister-Titel im Einzelwettkampf errang, machten diesen Erfolg perfekt. Die zweite Mannschaft mit Hans-Jürgen Lay, Aike Gottwald und André Mölenkamp rundete mit ihrem 3. Platz die guten Leistungen ab.

Einen weiteren Vizemeister-Titel errang die Frauenmannschaft mit Kira Harms, Ruth Spelmeyer und Kathrin Scholl (8.473 Punkte), die sich nur dem SV Werder Bremen geschlagen geben musste. Wie Niels bei den Männern, konnte sich Kira mit 2.936 Punkten als Dritte der Frauenklasse ganz vorne platzieren.

Die Männermannschaft M50/55 lag vor dem 1500 m-Lauf noch in Führung, dann aber mussten Peter Fuchs, Jürgen Jeske und Johann Arends doch noch der LG Weper den Vortritt lassen. Doch auch der 2. Platz mit 5.729 Punkten konnte unsere Athleten letztendlich zufriedenstellen.

 


Johann (links im Bild) Deutscher Vizemeister im Steinstoßen
Johann (links im Bild) Deutscher Vizemeister im Steinstoßen

Johann Arends bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Seine Stärke in den Wurf- und Stoßdisziplinen bewies Johann Arends einmal mehr bei den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport, die am 1. September in Leichlingen bei Leverkusen stattfanden. In der Klasse +87 kg musste sich Johann im Steinstoßen nur einem Athleten der TSG Mutterstadt geschlagen geben und wurde mit 10,26 m Vizemeister. Zudem standen für ihn ein 4. Platz im Hammerwerfen mit 35,55 m sowie ein 5. Platz im Gewichtwerfen mit 15,76 m zu Buche. Mit diesen Leistungen wurde Johann im 3-Kampf mit 2037 Punkten sehr guter Dritter.

 

Ruth Spelmeyer Vizemeisterin bei den Juniorinnen

Die Deutschen U23-Meisterschaften fanden in diesem Jahr am 28. und 29. Juli in Kandel in Rheinland-Pfalz statt. Von Seiten des VfL startete Ruth Spelmeyer über die 400 m. Bereits am Sonnabend deutete sich im Vorlauf an, dass Ruth um die Titelvergabe am Folgetag mitreden würde. Sie gewann ihren Vorlauf in 55,43 sec und qualifizierte sich damit für den A–Endlauf. In diesem musste sie nur der Siegerin von der LG Neckar-Enz knapp den Vortritt lassen, erzielte aber mit 54,34 sec eine neue persönliche Bestzeit.

 

Thomas Skutella siegt beim Wardenburger Sommerlauf

Das Wetter zeigte sich beim 4. Wardenburger Sommerlauf am 8. Juli nicht von seiner besten Seite. Erfreulich waren dagegen mehrere erste Plätze sowie weitere vordere Platzierungen unsere Langstreckler.

Insbesondere der noch A-Jugendliche Thomas Skutella konnte mit seinem Sieg des 5-km-Laufes und einer Leistungssteigerung auf 17:32 min überzeugen. Weitere erste Plätze in den Altersklassen gab es auf dieser Distanz durch Günter Schmidt (M65) in 23:22 min und Bernhard Sager (M70) in 29:16 min.

Im 10 km-Lauf dominierte Horst Frense wie gewohnt die AK M70 mit einer Zeit von 46:32 min. Dritter wurde Franz Skutella (M55) in 48:57 min.

Ebenfalls einen 3. Rang erlief Henning Frerichs in der Hauptklasse des Halbmarathonlaufes in 1:24:10 Std. Damit wurde er insgesamt Siebter in dieser Disziplin.

 

 

Norddeutscher Titel für Ruth Spelmeyer

Nachdem Ruth in der laufenden Saison vor allem die Stadionrunde über 400 m gelaufen war, ging sie bei den Norddeutschen Meisterschaften am 7./8. Juli in Rostock wieder über 100 m und 200 m an den Start. Am Sonnabend steigerte sie sich in Vor-, Zwischen- und Endlauf der 100 m-Konkurrenz kontinuierlich und erreichte in guten 11,97 sec den 3. Platz. Am Folgetag holte sich Ruth wie im Vorjahr den Titel einer Norddeutschen Meisterin, diesmal allerdings über 200 m. Sie wurde damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Die eher durchschnittliche Zeit von 24,76 sec war allerdings dem Gegenwind geschuldet.

 

 

Kathrin Scholl und Manfred Ostendorf wieder auf Erfolgskurs

Zwei Siege und eine Reihe vorderer Plätze erreichten die Leichtathleten des VfL bei den Norddeutschen Seniorenmeisterschaften am 23. und 24. Juni in Delmenhorst.

Bei widrigen äußeren Bedingungen konnte Kathrin Scholl ihren Titel aus dem Vorjahr in der Altersklasse W30 über 400 m in der guten Zeit von 64,10 sec verteidigen. Zudem wurde Kathrin im Speerwerfen Vizemeisterin mit 28,44 m sowie jeweils Sechste im Kugelstoßen (9,97 m) und Diskuswerfen (25,47 m).

Ebenfalls einen 1. und 2. Platz erreichte Manfred Ostendorf in der AK M65. Über 5000 m siegte er unangefochten in der sehr guten Zeit von 19:17,14 min, im 1500 m-Lauf wurde Manfred trotz Leistungssteigerung Zweiter in 5:28,95 min.

Als weitere Vizemeister konnten sich in der M70 Horst Frense über 5000 m (22:04,17 min) und Klaus Sprenger im Hochsprung (1,23 m) in die Listen eintragen.

Dritte Plätze erzielten Peter Fuchs (M55) über 800 m in der guten Zeit von 2:33,15 min, Johann Arends (M60) im Diskuswurf mit 32,90 m und Hammerwurf mit 35,09 m sowie Klaus Sprenger im Speerwurf mit 29,95 m.

 

Weitere Ergebnisse:

 

M50:     Jürgen Jeske            100 m – 8. – 14,14 sec

                                               200 m – 6. – 29,53 sec

                                               400 m – 5. – 72,36 sec

                                               Weit – 5. – 4,64 m

M55:     Peter Fuchs              100 m – 5. – 14,80 sec

Diskus – 8. – 21,20 m

                                               Weit – 7. – 4,00 m

M65:     Günter Schmidt        5000 m – 4. – 23:33,97 min

M70:     Helmut Fuchs           5000 m – 4. – 23:22,63 min

             Horst Frense            1500 m – 4. – 6:16,55 min

             Klaus Sprenger        Kugel – 8. – 9,77 m

 


Ruth Spelmeyer Sechste bei Deutschen Meisterschaften

Die Deutschen Meisterschaften am 16./17. Juni in Wattenscheid gestalteten sich für Ruth Spelmeyer als neuerlicher Erfolg. Nachdem sie sich am Sonnabend mit der persönlichen Bestleistung von 54,66 sec für das Finale qualifizieren konnte, erreichte sie hier einen Tag später in 54,76 sec einen hervorragenden 6. Rang. Damit verteidigte Ruth den Spitzenplatz in der niedersächsischen Jahresbestenliste.

 

Manfred Ostendorf
Manfred Ostendorf

 Johann Arends und Manfred Ostendorf holen Landestitel

Gleich drei Meistertitel und weitere vordere Platzierungen verbuchte die kleine Gruppe VfLer bei den Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren am 9./10. Juni in Wunstorf.

Johann Arends vervollständigte seine diesjährige Titelsammlung in der AK M60 mit den Erfolgen im Kugelstoßen (11,56 m) und Diskuswerfen (38,93 m). Zudem wurde er im Speerwerfen mit 37,57 m Zweiter dieser Altersklasse.

Ein für uns alle erfreuliches Comeback verzeichnete Manfred Ostendorf nach schwerer Krankheit und langer Wettkampfpause. Bei seinem Start über 1500 m in der AK M65 erlief Manfred sich den 1. Platz mit sehr guten 5:29,56 min.

In der AK M50 sprang Jürgen Jeske im Weitsprung mit 4,65 m auf den 2. Platz. Des Weiteren erzielte er jeweils den 5. Platz über 100 m (14,03 sec) und 400 m (73,04 sec).

Auch Peter Fuchs konnte mit seinen Platzierungen und Zeiten in der AK M55 zufrieden sein. Über 200 m (30,03 sec) kam er auf den 4. Platz, die 400 m-Distanz durchlief er in guten 67,72 sec als Dritter.

 

Kira Harms wieder Vizemeisterin

Fünf Athleten des VfL stellten sich am 2. und 3. Juni bei den Landesmeisterschaften in Hannover der Konkurrenz. Dabei erreichte Kira Harms – wie schon bei den Hallenmeisterschaften im Januar – den 2. Platz im Hochsprung der Frauen, diesmal mit 1,60 m. Die wegen einer Verletzung kurzfristig umgestellte Männerstaffel der SG VfL-BTB über 4 x 400 m erlief mit einer dann doch unerwartet guten Zeit von 3:27,61 min den 3. Platz. Vonseiten des VfL starteten Niels Kaun, Jan Bertram und Daniel Wendel. Zudem lief Daniel in 52,26 sec über die 400 m auf den 8. Platz. Jan- Niclas Faasch (100 m MJ U18 – 11,98 sec) sowie Niels Kaun über 100 m (11,51 sec) und 200 m (23,39 sec) erzielten zwar ordentliche Leistungen, konnten sich damit aber nicht für die Finale qualifizieren.

 

Jan Bertram mit deutlichen Steigerungen

Trainer Jürgen Wegner zeigte sich erfreut über einige Leistungssteigerungen seiner Schützlinge beim 1. Abendsportfest am 30. Mai im Delmenhorst. So erzielte Jan Bertram in der Männlichen Jugend U18 beim 100 m-Lauf 11,87 sec (2. Platz) und über 400 m 54,53 sec (1.). Jens Willers siegte im 10.000 m-Lauf der Männer in 37:26,93 min. Erfolgreich war auch Johann Arends (M60) im Kugelstoßen mit 10,61 m und im Diskuswerfen mit 35,61 m.

 

Weitere Ergebnisse:

 

Männer: Jan Caspers          Diskus – 32,11 m

           

Männliche Jugend M15:

   Tim-Felix Faasch  100 m – 13,53 sec

                                 Weit – 4,32 m

                                 Kugel – 8,03 m

 

Senioren M55:

               Peter Fuchs         100 m – 14,52 sec

                                             Kugel – 8,03 m

 

Weibiche Jugend W14:

               Sarah Ellwardt     100 m – 14,68 sec

                                             Weit – 4,04 m

                                     

31. Nationales Pfingstsportfest in Zeven

Das diesjährige Nationale Pfingstsportfest der LAV Zeven am 26. und 27. Mai konnte wie in den Vorjahren mit Quantität und Qualität überzeugen. Die Aktiven des VfL machten durch eine Reihe vorderer Platzierungen und guter Leistungen auf sich aufmerksam.

Bei den Frauen gewann Ruth Spelmeyer die 200 m souverän in 24,79 sec (Vorlauf 24,76 sec), Kira Harms belegte im Hochsprung mit 1,55 m den 5. Platz. Im Diskuswurf der Männer sicherte sich Jan Caspers mit 33,20 m den 2. Rang, Aike Gottwald erreichte hier mit 1,74 m den 8. Platz im Hochsprung. Eine deutliche Leistungssteigerung über 100 m erzielte Jan-Niclas Faasch in 11,68 sec bei der männlichen Jugend U18. Das Kugelstoßen schloss Jan zudem mit 11,42 m und einem hervorragenden 3. Rang ab.

Eine beachtliche Leistungssteigerung erzielte die SG VfL–BTB über 4 x 100 m der Männer mit 44,40 sec. Vonseiten des VfL trugen Lazaro Rivero und Jan-Niclas Faasch zu diesem Ergebnis bei, das in der Landesbestenliste zurzeit den 3. Platz bedeutet.


Weitere Ergebnisse:


Männer: Lazaro Rivero         100 m – 11,73 sec

                                              200 m – 23,90 sec

              Daniel Wendel        200 m – 23,94 sec

                                              400 m – 52,66 sec

              Aike Gottwald          200 m – 24,25 sec

 

Männliche Jugend U18:

  Jan-Niclas Faasch  200 m – 24,02 sec 

 

Ruth Spelmeyer Deutsche Hochschulmeisterin

Am 13. Mai konnte sich die in Hannover studierende Ruth einen weiteren Titel in ihrer bisher so erfolgreichen Laufbahn sichern. Mit 24,97 sec über 200 m gewann sie bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Kassel deutlich vor der Konkurrenz. 

 

 

Mehrere Titel bei Bezirksmeistermeisterschaften

Erfolgreich war das Abschneiden unserer Leichtathleten bei den Bezirksmeisterschaften am 13. Mai in Delmenhorst. Bei den Männern gewann Niels Kaun sowohl die 100 m in 11,42 sec als auch die 200 m in 22,95 sec. Jens Willers war über die 5000 m in 17:47,05 min nicht zu schlagen. Im Hochsprung der männlichen Jugend U20 errang Jan Bertram mit übersprungenen 1,70 m den Titel.

Weitere vordere Platzierungen:

Männer:  Lazaro Rivero       3. Platz 100 m – 11,85 sec

               Aike Gottwald        2. Platz Hochsprung – 1,65 m

                                             5. Platz 100 m – 12,13 sec

               Daniel Wendel      2. Platz 400 m – 52,26 sec

               Carsten Fröhle      3. Platz Kugelstoß – 11,61 m

               Jan Caspers         4. Platz Kugelstoß – 11,14 m

                                             3. Platz Diskuswurf – 30,79 m

Männliche Jugend U20:

              Jan Bertram           5. Platz 800 m – 2:10,03 min

            

Männliche Jugend U18:

              Jan-Niclas Faasch  3. Platz 100 m – 11,92 sec

                                             4. Platz 200 m – 24,26 sec

                                             3. Platz Kugelstoß – 11,07 m

              Johannes Nistal     5. Platz 100 m – 12,54 sec

 

Dennis in der Staffel
Dennis in der Staffel

Horst Frense Meister über 5000 m

Einen weiteren Titelgewinn konnte Horst am 29. April bei den Landesmeisterschaften Langstrecken und Langstaffeln in Neustadt am Rbge. über 5000 m auf der Bahn verbuchen. Mit 21:47,33 min blieb er deutlich vor seiner Konkurrenz. Günter Schmidt durchlief dieselbe Strecke als 7. der M65 in 23:34,22 min.

Jens Willers, Dennis Behrens und Daniel Wendel erreichten mit 8:29,98 min den vierten Platz über 3 x 1000 m.

Johann Arends holt zum großen Wurf aus

Am 28. April fanden in Hannover die Niedersächsischen Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf der Senioren statt. Johann Arends warf und stieß die Geräte Hammer, Kugel, Diskus, Speer und Gewicht auf gute Weiten und wurde mit seinen Leistungen Vizemeister mit insgesamt 3.200 Punkten.

Bereits im März holte Johann sich mit 10,45 m in Erfurt den Titel eines Internationalen Deutschen Meisters im Steinstoßen. Dabei reichte ihm 1 cm Vorsprung zum Sieg.

 

Rasteder Staffellauf

Auch in diesem Jahr fanden sich wieder mehrere Athleten des VfL, um am 22. April am Rasteder Staffellauf teilzunehmen. Über 3 x 5 km siegten Florian Bahlmann, Jens Willers und Henning Frerichs unangefochten in der sehr guten Zeit von 53:21 min. Im Mittelfeld rangierend, dennoch genauso motiviert, kamen Silke Harms, David Wenzel und Hans-Hermann Behrens sowie Franz Skutella, Klaus Sprenger und Detmar Damke ins Ziel.

Über 6 x 1700 m überließ der VfL mit Dominic Ellwardt, Stefan Behrens, Jan Caspers, Dennis Behrens, Sarah Ellwardt und Daniel Wendel diesmal als Viertplatzierter anderen Staffeln den Vortritt.

 

4 x 400 m - Staffel mit toller Zeit

Die Startgemeinschaft VfL-BTB Oldenburg mit den Läufern Niels Kaun und Daniel Wendel vom VfL sowie Yannik Iven und Lukas Deserno vom BTB siegten nicht nur bei den Bezirksmeisterschaften am 21. April in Delmenhorst über 4 x 400 m, sondern unterboten mit der Zeit von 3:26,94 min deutlich die geforderte Norm für die Deutschen Juniorenmeisterschaften, die dieses Jahr in Kandel stattfinden.

 

Senioren über 10 km erfolgreich

Bei den Landesmeisterschaften am 14. April in Norden siegte Horst Frense über 10 km in der Altersklasse M 70 in einer Zeit von 46:24 min. Zusammen mit Willi Sprick und Bernhard Sager konnte er zudem den Titel mit der Mannschaft erringen.

Den sechsten Platz bei den Mannschaften der AK M50/55 erliefen Jürgen Jeske, Detmar Damke und Franz Skutella. Hans-Hermann Behrens erreichte in derselben Altersklasse den 18. Rang.

In der AK M60 kam Johann de Buhr in 45:51 min als 14. ins Ziel.

 

Ruth Spelmeyer Sportlerin des Jahres

Bereits 2008 und 2009 konnte Ruth den von der NWZ für Oldenburg ausgelobten Titel der „Sportlerin des Jahres“ im Nachwuchsbereich erringen. Bei der diesjährigen Wahl für die Sportlerin 2011 erhielt sie die meisten Stimmen im Frauenbereich vor starker Konkurrenz. Ihre Erfolge auf den Sprintstrecken wurden damit eindrucksvoll belohnt. Herzlichen Glückwunsch!