2018

Erstes Abendsportfest in Delmenhorst

 

Sieben VfLer nahmen am ersten Ferienabendsport in Delmenhorst teil.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung starteten Bonnie Andres, Leslie Andres, Michelle Kipp, Bernhard Sager, Jost Schütte und Wilhelm Sprick über 1500 m.

Bonnie war in ihrem zweiten Lauf über diese Strecke zwei Sekunden schneller als im Vorjahr und konnte so mit 5:08 min nicht nur eine neue persönliche Bestzeit aufstellen, sondern belegte auch den ersten Platz.

Leslie kam in ihrem ersten 1500 m-Lauf nach 6:24 min ins Ziel und wurde Zweite ihrer Altersklasse.

Die drei M75er belegten die ersten drei Plätze ihrer Alterklasse. Jost überquerte die Ziellinie nach  8:26 min. Wilhelm, der lange Zeit hinter Bernhard gelaufen war, kam am Ende immer weiter an Jost heran und erreichte das Ziel nach 8:38 min vor Bernhard, der 9:19 min benötigte.

Michelle lief, etwas ausgebremst durch ihre Fußschmerzen, 5:41 min.

Bei ihrem ersten 100 m-Lauf der Saison erzielte Maartje 14,69 sec. Damit blieb sie zwar über ihrer Bestzeit, konnte aber im anschließenden Weitsprung ihre bisherige Bestweite gleich zweimal übertreffen und auf nun 4, 36 m steigern.

Auch Bonnie und Leslie nahmen am Weitsprung teil. Während Leslie mit 3,98 m zwei Zentimeter zur 4 m-Grenze fehlten, schaffte Bonnie dies knapp mit 4,05 m.

 

Paula
Paula

Bezirksmeisterschaften

 

Mit guten Leistungen kehrten die teilnehmenden Athleten des VfL von den Bezirksmeisterschaften in Delmenhorst zurück.

Über 400 m liefen Maartje Hendrikse und Tomke Köhler ansprechende Zeiten. Zuerst erreichte Maartje nach 67,06 Sekunden in ihrem ersten 400 m-Lauf der Saison das Ziel und wurde damit Vierte. Nachdem sie zuvor aufgrund einer Reise nicht viel trainieren konnte, war diese Zeit als Einstand sehr gut.

Kurz darauf ging Tomke zu ihrem ersten Bahnwettkampf in den Startblock. Mit ihrer tollen Zeit von 63,69 Sekunden übertraf sie alle Erwartungen und wurde Erste in der U20.

Einige Stunden später lief Paula Böttcher bei immer noch sehr großer Hitze die 5.000 m und wurde mit 20:26 Minuten Bezirksmeisterin.

Vielen Dank an Jan Baumgärtner, der uns als Kampfrichter vor Ort unterstützt hat.

 

Jürgen Jeske
Jürgen Jeske

Landesmeisterschaften Senioren

 

Jürgen Jeske, Günter Schmidt und Jost Schütte starteten bei den Landesmeisterschaften der Senioren in Schöningen.

In der M55 lief Jürgen die 100 m in 14,1 sec und belegte damit den sechsten Platz. Im Weitsprung gelang es ihm, in allen sechs Versuchen über 4 m zu springen. Bei seinem besten Versuch kam er auf 4,32 m und belegte hiermit den dritten Platz.

Günter und Jost liefen 800 m. Günter kam mit seiner guten Zeit von 3:18 Minuten als Dritter der M70 ins Ziel. Jost wurde in 4:07 Minuten Vizelandesmeister der M75.

 

Bahneröffnung in Wilhelmshaven

 

Bei der Bahneröffnung in Wilhelmshaven waren diesmal zwei VfLer vor Ort.

Zuerst lief Niels Kaun 100m und 200m. Auf beiden Strecken legte er einen erstaunlichen Saisonstart hin und freute sich über 11,30 s (100 m) und 23,20 s (200 m).

Außerdem lief Michelle Kipp die 3000 m. Mit 11:33 Minuten erreichte sie die von ihr in etwa erwartete  Zeit.

 

1. Mai in Gristede

 

Ungünstige äußere Bedingungen hielten die gemeldeten VfLer nicht ab, beim Lauf in den Mai in Gristede anzutreten.

Nur zwei Tage nach den Landesmeisterschaften über 5000 m liefen Hermann-Karl Harms und Horst Frense über 10 km mit sehr guten Zeiten auf Platz eins und zwei ihrer Altersklasse.

Horst lief 53:02 Minuten. Hermann konnte seine sehr gute Zeit aus Thülsfelde nochmal deutlich steigern, kam nach 51:14 Minuten ins Ziel und freute sich über Platz eins in der NLV-Bestenliste.

Ebenfalls auf Platz eins und zwei der M75 liefen Jost Schütte (31:57 Minuten) und Bernhard Sager (35:44 Minuten) über 5 km.

Schnellster VfLer über diese Distanz war Jürgen Jeske, der mit 23:02 Minuten den dritten Platz der M55 belegte

 

Landesmeisterschaften in Uelzen, Famila-Lauf, Thülsfelde

 

Am 22. April nahmen Athleten des VfL an drei verschiedenen Straßenläufen teil.

 

Beim famila-Lauf in Oldenburg starteten Kathrin Scholl, Jürgen Jeske, Bernhard Sager und Henning Frerichs.

Henning lief über 10 km in einer guten Zeit von 40:54 Minuten auf den dritten Platz seiner Altersklasse M30.

Im 5 km-Lauf errang Kathrin als schnellste VfLerin in 22:41 min den Sieg in der Altersklasse W35. Danach kam Jürgen als Fünfter der M55 in 23:17 min ins Ziel. Den gleichen Platz belegte Bernhard in der M75 mit 38:54 min.

Hermann-Karl Harms entschied sich für einen Start an der Thülsfelder Talsperre und lief dort mit 52:16 Minuten nicht nur eine sehr gute 10 km-Zeit , sondern gewann damit auch in der M75.

Den weitesten Weg hatten Horst Frense, Bonnie Andres und Michelle Kipp, die an den Landesmeisterschaften über 10 km in Uelzen teilnahmen.

Auf einer anspruchsvollen Strecke und bei ungewohnter Wärme (dafür mit gewohntem Wind) konnte Horst einen großen Vorsprung von über 2,5 Minuten herauslaufen und sich den Landesmeistertitel seiner Altersklasse M75 sichern.

Michelle lief 41:02 Minuten und belegte in der Gesamtwertung damit den elften Platz.

 

Michelle Kipp
Michelle Kipp

Landesmeisterschaften Langstrecke

 

Nur eine Woche nach den Niedersächsischen Meisterschaften auf der Straße fanden die Landesmeisterschaften der Langstrecken auf der Bahn in Molbergen statt.

Als erste VfLer waren die M75er Hermann-Karl Harms, Horst Frense und Helmut Fuchs im Lauf über 5000 m am Start.

Während Helmut von Beginn an etwas zurückfiel, liefen Hermann und Horst die ersten 4000m gemeinsam. Nach etwa 4000m ging Horst, der bis dahin stets direkt hinter Hermann lief, nach vorne und konnte sich sofort einige Meter absetzen. Nachdem er seinen Vorsprung auf ca. 20 m ausgebaut und Helmut sogar überrundet hatte, wurde er plötzlich langsamer. Das erkannte Hermann sehr schnell und legte nochmal zu, sodass es auf den letzten zwei Runden sehr spannend wurde. Am Ende konnte Horst nicht mehr dagegen halten, und Hermann freute sich über seinen ersten Einzel-Landesmeistertitel.

Beide liefen mit 25:25 Minuten bzw. 25:42 Minuten sehr gute Zeiten, mit denen sie die aktuelle NLV-Bestenliste anführen.

Dritter dieser Altersklasse wurde Helmut in 27:58 Minuten.

Wenig später ging Michelle Kipp über 10000 m an den Start.

Zu Beginn lief sie in einer kleinen Gruppe und blieb an hier an zweiter Position. Als die Führende nach sieben Runden langsamer wurde, überholte sie diese. Nachdem sie die ersten 5000 m schnell und gleichmäßig gelaufen war, wurde sie in der zweiten Hälfte deutlich langsamer. Da es den anderen Frauen aber ähnlich ging, konnte sie ihren Vorsprung von etwa 200 m bis ins Ziel halten. Trotz der „nicht so überragenden“ Zeit von 40:56 Minuten freute sie sich sehr über ihren ersten Landesmeistertitel auf dieser Strecke.

 

Horst über 13 km
Horst über 13 km

Sandkruger Schleife

 

Neun VfL-Leichtathleten nahmen an der Sandkruger Schleife teil, die auf schönen Waldstrecken Wettkämpfe über 5 km und 13 km bietet.

Zuerst waren Bonnie Andres und Maartje Hendrikse über 5km am Start.

Bonnie belegte mit 21:40 Minuten den zweiten Platz der Gesamtwertung und den ersten Platz der U20. Mit dieser Zeit war sie eine Minute schneller als im Vorjahr.

Maartje war mit ihrer Zeit von 25:14 Minuten zwar nicht ganz zufrieden, konnte aber dennoch ihre Altersklasse W20 gewinnen.

Die anderen sieben VfLer nahmen etwas später am 13-km-Lauf teil.

Dabei belegten Horst Frense (1:08:40 Stunden), Hermann Karl Harms (1:10:16 Stunden), Jost Schütte (1:33:30 Stunden) und Bernhard Sager (1:41:26 Stunden) die Plätze Zwei, Drei, Fünf und Sechs der M75. Horst und Hermann kamen in der Gesamtwertung auf die Plätze 342 und 389 von weit über 600 Startern und ließen somit einen Großteil der jüngeren Läufer hinter sich.

Johann de Buhr (1:05:10 Stunden) und Jürgen Jeske (1:02:52 Stunden) kamen als Sechster bzw. 19. ihrer Altersklasse ins Ziel.

Bei den Frauen konnte Michelle Kipp mit einer sehr guten Zeit von 51:06 Minuten zum vierten Mal in Folge den Gesamtsieg erlaufen und freute sich ganz besonders darüber gleich im ersten Wettkampf des Winters im Durchschnitt unter 4 Min/km geblieben zu sein.