41. Schotenser Straßenlauf (10.10.)

Über 5 km wurde Hermann Harms in der M80 Erster in 28:20 und Bernhard Sager Dritter in 45:30.

 

30. Herbstlauf TuS Ofen (03.10.)

Gabriel Finnmann hat in Ofen seinen ersten Wettkampf für den VfL Oldenburg bestritten. In der MKJ14 wurde er über 5 km in 23:19 Zweiter. Auch Hermann Harms lief die 5 km und wurde in 28:03 Erster der M80.

10 km liefen Johann de Buhr, Horst Frense, Bernhard Sager und Jost Schütte. Johann wurde Erster der M70 in 56:56, in der M80 Horst Frense Erster in 1:16:07, Jost Schütte Zweiter in 1:18:05 und Bernhard Sager Dritter in 1:33:28.

 

NLV + BLV Meisterschaften Fünfkampf Senioren Hameln (26.09.)

Jürgen Jeske erreichte 2012 Punkte und wurde damit in der M60 Vierter.

 

NLV + BLV Meisterschaft 10 km Straße Uelzen (25.09.)

Alle drei VfLer starteten in der M80. Hermann Harms wurde in 0:58:58 Landesmeister, Jost Schütte landete in 1:28:28 auf Platz 5 und Bernhard Sager in 1:36:29 auf Platz 6.
In der vMannschaftswertung werden ab M70 alle zusammengefasst als M70+. Die Mannschaft des VfL Oldenburg (Harms, Sagwer, Schütte) lief in 4:03:55 auf Platz 2.

 

31. Flutlichtsportfest Papenburg (24.09.)

In diesem Jahr startete Michael Hollmann in Papenburg. die 100 m lief er in 12,00 und die 200 m in 24,12. In beiden Läufen war er der Schnellste der Altersklasse M40.
Ebenfalls startete Henok Darabor in MU20.Er lief die 100 m in12,59 (Platz 6) und die 200 m in 25,53 (Platz 6).

 

Freimarktslauf BV Garrel (18.09.)

Am Freimarkslauf 2021 nahmen Johann de Buhr und Hermann Harms teil. Beide siegten in ihrer Altersklasse, Johann in M70 in 55:25 und Hermann in M80 in 56:53.

 

Abendsportfest SV Molbergen (15.09.)

Mit vier Athleten nahm der VfL Oldenburg am Abendsportfest in Molbergen teil. Zur Vorbereitung der NLV+BLV Meisterschaft Fünfkampf Männer + Frauen, Senioten/-innen am 26.09. in Hameln startete Jürgen Jeske gleich in drei Disziplinen: 100 m in 14,54; 200 m in 32,08; Weitsprung 3,98.

Im gemischten 800 m-Lauf erreichte Günter Schmidt 3:39,93, Jost Schütte 4:35,45 und Bernhard Sager 5:31,66.

 

DM Senioren 2021 in Baunatal (11./12.09.)

Am 11. September startete Michael Hollmann über 100 m und wurde mit 11,82 Vierter.
Am 12. September 2021 wurde Michael Hollmann über 200 m in der Klasse M40 in 24,01 Deutscher Meister.
Ein persönliches Wort: Die Abteilung freut sich über den Sieg und ist stolz auf ihren erfolgreichen Athleten.

 

2. Abendsportfest 2021 Oldenburg (01.09.)

Beim Abendsportfest startete als Jüngster des VfL Henok Darabor in der MJU20 über 100 m in 12,88.

Dennis Micevic (MHK) erreichte über 800 m 2:25,44.
Michael Hollmann (M40) lief die 100 m in 11,96.

Jürgen Jeske (M60) lief die 100 m in 15,00 und die 1.500 m in 6:25,79.

Jost Schütte (M80) lief die 1.500 m in 9:15,65.

 

Regionsmeisterschaften Langstrecke Warsingsfehn (31.08.)

Bei den Regionsmeisterschaften Ostfriesland nehmen traditionel außerhalb der Wertung auch Läufer aus Oldenburg teil. In der Altersklasse M80 starteten Hermann Harms und Jost Schütte über 10.000 m. Hermann kam in 55:46,05 und Jost in 79:08,33 ins Ziel.

 

2. Ferien-Abendsportfest 2021 Delmenhorst (27.08.)

Henok Darabor lief in MJU20 auf Platz 1 in 57,99.

Bei den Läufen gab es bei den Männern keine Altersklassen. Über 1.500 m lief Dennis Mecevic in 5:02,22 auf Platz 3 und Jürgen Jeske in 6:27,53 auf Platz 5.

Bei den technischen Disziplinen gab es Altersklassen. Jürgen Jeske erreichte in M60 beim Diskus mit 20,57 m Platz 2.

 

34. Internationaler Schortenser Jever-Fun-Lauf (21.08)

Vom VfL Oldenburg starteten im 10 km-Lauf drei Aktive, alle in der Altersklasse M80. Da sie in dieser Altersklasse die einzigen Läufer waren, belegten sie natürlich die ersten drei Plätze und haben damit für 2020 je einen Freistart erlaufen: Hermann Harms 57:37, Jost Schütte 1:29:10 und Bernhard Sager 1:40:15.

Leider sind die Ergebnisse nicht wie angekündigt bestenlistenfähig, weil es alles Netto-Zeiten sind. Für Bestenlisten werden nur Brutto-Zeiten akzeptiert.

 

1. Abendsportfest 2021 Oldenburg (21.07.)

VfL Oldenburg war stark versteten. In der 4x100m-Staffel lief die Startgemeinschaft VfL - BTB Oldenburg in der M30 in 46,13 ins Ziel. Hans Jürgen Lay, Michael Hollman, Pascal Gliesche und Adam Hess hatten in ihrer Altersklasse keinen Gegner. Festgehalten werden sollte jedoch, dass Jürgen Wegner für drei Sprinter als Trainer die Grundlagen gelegt hat; denn auch Lay und Hess hat er früher trainiert.
In M40 hatte Michael Hollmann in seiner Altersklasse keine Gegner und lief somit über 100m in 12,00 und 200m in 24,32 jeweils auf Platz 1.
Jürgen Jeske startete in der M60. über 100m erreichte er in 14,87 Platz 4, über 3000m in 14:18,30 Platz 2 und den Weitsprung gewann er mit 3,88. Hermann Harms lief als einziger in der M80 die 3000m in  16:12,54.

 

 

Während der Delegiertenversammlung 2021 des VfL Oldenburg überreichte der Abteilungsleiter Leichtathletik Jost Schütte dem Trainer Jürgen Wegner die "Goldene Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes" für seine Verdienste in der Leichtathletik. Jost wies darauf hin, dass Jürgen sehr früh Ruth S. Spelmeyer-Preuß Talent erkannt und gefördert hat.

 

NDM, LM + BM Mehrkampf/Langstrecken, -staffeln Papenburg (03.07.)

Im Rahmen dieses Sportfestes wurde auch die gem einsame Meisterschaft des NLV und BLV durchgeführt. In der M80 wurde Hermann Harms über 5000 m Landesmeister in 28:20,86.

 

28.midsommar - Charlottenburger Mittsommernacht Berlin (29.06.)

Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß lief die 100 m in Berlin in 12,06.

 

2. Landesoffene Abendsportfest Delmenhorst (24.06.)

Fünf Athleten des VfL starteten in Delmenhorst. Henok Darabor startete in der MU20 über 100 m, wurde in 12,85 Siebter und über 200 m in 24,16 Zweiter. Michael Hollmann startete bei den Männern ebenfalls über 100 m, lief in 11,98 auf Platz 4 und über 200 m in 24,66 auf Platz 3.
Günter Schmidt lief nach langer Zeit über 800 m in 3:45,32 auf Platz 8.

Hermann Harms und Jost Schütte starteten über 5000 m. Hermann erreichte in 27:29,56 und Jost in 38:49,06 das Ziel.

 

Laufnacht der Sparkassen Gala - Regensburg (19.06.)

Im Rahmen der Laufnacht wurde mit zwei Mannschaften des DLV und zwei Mannschaften der Czech Republic eine 4x400m Männer & Frauen Staffel gestartet.

Die DLV Mixed-Staffel mit Marvin Schlegel (LAC Chemnitz); Manuel Sanders (LG Dortmund); Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß (VfL Oldenburg); Corinna Schwab (LAC Chemnitz) lief in 3:13,57 nicht nur auf Platz eins, sondern verbesserte die alte Bestzeit von 2019 in Yokohama (Japan) um 3 Sekunden (3:16,85)

 

BSN+BLV+NL V Meisterschaften Männer, Frauen, Jugend 2021 Göttingen
(18.-20.06.)
Henok Darabor startete in der MU20 des
Behinderten-Sportverband Niedersachsen. Über 100 m erreichte er 12,74 und über 200 m 25,89 und wurde doppelter Niedersachsenmeister. Mit beiden Zeiten wäre er bei den Männer auf Platz 2 gelandet. 


ATLETICAGENEVE Genène (12.06.)

Im zweiten von vier Zeitläufen über 400 m lief Ruth Sophia Spelmeyer mit neuer persönlicher Jahresbestleistung von 52,15 auf Platz 2.

 

121. Deutsche Leichtathletik Meisterschaften 2021 Braunschweig (04.-06.06.)

Am Sonnabend gewann Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß das erste Halbfinale über 400 m in Saisonbestzeit 52,42.

Am Sonntag lief sie im Finale in 52,91 auf Platz 4.

 

23. Int. Leichtathletik Meeting Anhalt 2021 Dessau-Roßlau (21.05.)

Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß lief die 400 m in 52,93 auf Platz 3.

 

World Athletics Relays Silesia 21 (Polen) (01.-02.05.)

Die deutsche 4x400m-Staffel der Frauen lief mit Nadine Gonska (53,10), Corinna Schwab (51,79), Karolina Pahlitzsch (52,79) und Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß (52,05) im dritten Vorlauf in 3:29,73 auf Platz 2 und qualifizierte sich damit für das Finale am 02.05.
Im Finale kamen Nadine Gonska (53,88), Corinna Schwab (52,87), Karolina Pahlitzsch (53,25) und Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß (53,00) als sechste Staffel ins Ziel.
Sie kann sich auf Olympia freuen, sie hat bei der Staffel-WM in Chorzow mit dem deutschen 4x400-Meter-Quartett das Ticket für Tokio gelöst.

 

Gran Canaria II - UAVA's 25th anniversary (16.04.)
Ruth Spelmeyer-Preuß lief über 400 m in 53,24 auf Platz 2.

 

68. Deutsche Leichtathletik Hallenmeisterschaften Dortmund (20./21.02.)

Ruth Spelmeyer-Preuß gewann am 20.02. ihren Halbfinalfauf in 53,67.

Am 21.02. konnte sie leider nicht die gleiche Zeit erreichen und landete so auf Platz 5 in 53,89.

 

PSD Bank Indoor Meeting 2021 Dortmund (07.02.)

Bei diesem Meeting startete Ruth Spelmeyer-Preuß über ihre Spezialdistanz 400 m und kam in 53,78 ins Ziel

 

Erfurter Indoor 2021 02.02.)

In Erfurt startete Ruth Spelmeyer-Preuß über 400 m und erreichte 53,19

 

Abendsportfest 2021 Chemnitz (22.01.)

Ruth Spelmeyer-Preuß lief die 60 m in 7,84 und die 400 m in 53,14